XVII. Festival del Habano 2015 in Havanna, Kuba

Das „XVII. Festival del Habano“ fand vom 23. bis 27. Februar in Havanna statt. 1.650 Besucher aus über 60 Länder fanden dieses Jahr den Weg nach Havanna, darunter auch rund 74 Teilnehmer aus der Schweiz.

Traditionell findet am ersten Tag die Pressekonferenz statt. Neben den Informationen zu dem Habanos S.A. Geschäftsgang, war natürlich auch der Wegfall des US Embargo ein Thema. Habanos S.A. erklärte, dass man fest damit rechne, demnächst Habanos in den USA verkaufen zu können. 

Interessante Veranstaltungen, wie die 150jährige Geschichte der Vorleser in den Manufakturen als wichtiger Bestandteil der Zigarrengeschichte Kubas, so wie der Rollerkurs unter der Leitung des Meistertorcedor Miguel Barzaga sorgten für Unterhaltung. Daneben präsentierte Havana Club den neuen Rum Cohiba Atmosphere Unión und beim Wettbewerb um die längste Asche galt es diesmal eine San Cristóbal de La Habana El Morro mit 180 mm Länge und einem 49er Ringmass zu bewältigen. 

An der „Noche de Bienvenida“ präsentierte Habanos S.A. erstmals die Romeo y Julieta Wide Churchill Gran Reserva. Aus mindestens fünf Jahre reifegelagerten Tabaken gefertigt hat sie, wie ihre gleichnamige Schwester des Standardsortiments, das Format Montesco mit einer Länge von 130 mm und einem Ringmass von 55.

Der Mittwochabend stand ganz im Zeichen des 25jährigen Bestehens des Franchise-Konzepts „La Casa del Habano“. Das erste Geschäft dieser Art, die erste „Casa“, wurde 1990 im mexikanischen Cancún eröffnet. Heute gibt es weltweit 147 Geschäfte dieser Art in 65 Ländern. Drei sind es derzeit in der Schweiz. Im Protokollsaal El Laguito fühlte man sich ein bisschen wie in einer grossen „Casa“. Aussen und innen fanden sich dekorativ viele Elemente, die einen sofort an eine „Casa del Habano“ denken liessen. 
Habanos stellte hier einen neuen Humidor der Marke La Gloria Cubana vor, der demnächst, natürlich exklusiv in den „Casas del Habano“, verkauft werden soll. Der Inhalt besteht aus 15 La Gloria Cubana Pirámides mit einer Länge von 156 mm und einem 52er Ringmass und 15 La Gloria Cubana Robustos Extra, mit 170 mm Länge und einem 48er Ringmass. 

Am Donnerstagabend lud die Intertabak AG gemeinsam mit 5th Avenue rund 200 Gäste aus der Schweiz, Deutschland und Österreich, der kubanischen Zigarrenindustrie, sowie die Botschafter der drei Länder zu der mittlerweile traditionellen „Cena Cubana“ im stimmungsvollen Ambiente des historischen Palacio Padre Varela ein.

Den Abschluss des „XVII. Festival del Habano“ bildete wie immer der festliche Galaabend am Freitag. Als Stargäste waren in diesem Jahr Top-Model Naomi Campbell und Hotelerbin Paris Hilton dabei. Höhepunkt der Gala war die Premiere der Jubiläums-Zigarre Montecristo 80 Aniversario. Habanos S.A. hat für diesen besonderen Anlass ein neues Format, das 80 Aniversario, entwickelt. Bei einem beeindruckenden 55er Ringmass ist die Zigarre 165 mm lang. Auf den Markt kommt eine limitierte Auflage von 30.000 Kisten mit jeweils 20 Stück. Die Zigarren ruhen in einer braun glänzenden Kiste mit goldenem Montecristo-Logo, ganz wie der Markengründer es schon vor 80 Jahren wollte: schlicht, doch trotzdem elegant. Ein zweiter Ring mit der Aufschrift „80 Aniversario“ weist auf den Anlass und den Namen der Zigarre hin. Die Versteigerung besonderer Humidore zu Gunsten des kubanischen Gesundheitswesens erbrachte in diesem Jahr 740.000 US-Dollar. Die Auszeichnungen „Hombre del Habano“ gingen in der Kategorie Produktion an den Tabakpflanzer Rogelio Ortúzar, in der Kategorie Kommunikation an den US-amerikanischen Journalisten Gary Heathcott und in der Kategorie Handel an den langjährigen Sub-Distributeur von Habanos in Zypern, George Fereos. 

Artikel empfehlen: