Zigarren Glossar

Wählen Sie einen Bereich in dem Sie sich informieren möchten:

A C D E G L M P S T V Y Z
  • Aporque (Erdeanhäufen)

    Am Fuss der Tabakpflanze wird Erde angehäuft, um ein kräftiges Wachstum der Pflanze zu fördern.

  • Casa de Tabaco (Tabakhaus)

    Trockenscheune, in der die traditionelle Lufttrocknung der Tabakblätter in den Tabakpflanzungen stattfindet.

  • Cuje (Stange, Gerte)

    Stange, über die die paarweise aufgefädelten Blätter gelegt werden, die anschliessend zum Trocknen im Tabakhaus aufgehängt wird.

  • Curación (Trocknung)

    Trocknungsprozess, dem die Blätter im Tabakhaus ausgesetzt werden.

  • Desbotonar (Beseitigen der Knospen)

    Arbeitsschritt, bei dem die oberen Knospen der Pflanze beseitigt werden, um die Kraft auf die Entwicklung der anderen Blätter zu konzentrieren.

  • Deshije (Triebe beseitigen)

    Entfernen der Seitentriebe, um das Wachstum der Pflanze auf die bereits ausgebildeten Blätter zu beschränken.

  • Ensarte (Auffädeln)

    Die geernteten Blätter werden auf einem Faden aufgefädelt, auf Holzstöcke gelegt und nebeneinander zur traditionellen Lufttrocknung in die Trockenscheune gehängt.

  • Escogida (Auslese)

    Arbeitsstätte, in der die Blätter als Deck-, Einlagen- und Umblätter ausgewählt werden. Hier findet auch die erste Fermentation statt.

  • Gavilla (Bündel)

    Bündel von sortierten Blättern; zusammengebunden, um ihre Handhabung zu erleichtern.

  • Ligero (Leicht)

    Eine Spezifikation für Einlageblätter. Trotz seiner wörtlichen Bedeutung (leicht) benennt ligero die Blätter vom oberen Pflanzenteil, die normalerweise einen dunkleren Farbton haben und auch stärker sind.

  • Maduro (Reif)

    Der Farbton eines sehr dunklen, kastanienbraunen Deckblattes.

  • Manojo (Bund)

    Bund aus vier Blattbündeln.

  • Moja (Befeuchtung)

    Befeuchtung der Tabakblätter, der - wenn nötig - vorgenommen wird.

  • Pacas (Ballen)

    Bezeichnung für die Verpackungen, in denen an der Sonne gezogene Einlage- und Umblätter reifegelagert werden.

  • Seco (Trocken)

    Eine Spezifikation für Einlageblätter. Es sind Blätter mittlerer Stärke vom mittleren Teil der Pflanze mit grossem Einfluss auf das Aroma der Zigarren.

  • Tabaco (Tabak)

    Einziger Bestandteil von Habanos. Auf Kuba auch Synonym für Zigarre.

  • Tabaco Negro Cubano (kubanischer Schwarztabak)

    Ursprüngliche Tabakpflanze, die Christoph Kolumbus 1492 auf der Insel entdeckte.

  • Tabacuba

    Staatliches landwirtschaftliches Unternehmen, das für alle landwirtschaftlichen und herstellungsbezogenen Aspekte der kubanischen Tabakerzeugung zuständig ist.

  • Tapado (Bedeckt-Anbau)

    Anbaumethode für Tabakpflanzen unter Stoffbahnen, vor allem für Deckblätter höchster Qualität.

  • Tercio (Ballen, in Yagua-Blätter verpackt)

    Verpackungen aus Yagua-Blättern (Königspalme), in denen die als Deckblatt ausgesuchten Blätter reifegelagert werden.

  • Vegas Finas de Primera (Pflanzungen erster Qualität)

    Bezeichnung für Tabakpflanzungen, die in den vom kubanischen Tabakinstitut bestätigten besten Tabakanbauregionen liegen und in denen der Tabak angebaut wird, der für die Herstellung von Habanos verwendet wird.

  • Yagua (Yagua-Blatt)

    Rinde der Königspalme (Nationalbaum Kubas), die zur Anfertigung der Ballen, in denen die Deckblätter reifegelagert werden, verwendet wird.

  • Zafado (Auseinander nehmen)

    Arbeitsschritt, die Blätter von den Holzstangen zu nehmen, um sie in Bündel zu gruppieren.

Artikel empfehlen: